Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   15.08.16 12:25
    vollspinnerin :))) wie
   15.08.16 12:37
    Ich hab keine Ahnung wie
   15.08.16 13:05
    Diese Kommentare hier si

http://myblog.de/carmenslife

Gratis bloggen bei
myblog.de





HILFE

Hallo, mein Name ist Carmen und das ist mein erster Versuch einen Blog zu führen. Ich denke nicht, dass sich irgendjemand für meine Geschichten interessiert oder das hier gar lesen wird. Ich hoffe in erster Linie, dass der Blog mir hilft, wieder mit meinem Leben klar zu kommen.Ins Unglück habe ich mir vor knapp 3 Jahren gestürzt, als ich IHN kennen gelernt habe. Es war weder Liebe auf den ersten Blick, noch eine sofortige Verbundenheit. Eigentlich war es eher der Wunsch endlich eine Beziehung zu haben und mitsprechen zu können. Nach 3 Dates waren wir auch schon ein Paar. Ich habe mit 19 endlich das erste mal gefummelt, das erste Mal einen Jungen nackt gesehen.. Das erste Mal. Aber dieses Glück und die Liebe, die ich das erste Mal gefühlt habe und sich nach und nach entwickelt hat, hat sich bald schon wieder gelegt. Eines Abends als er und ich mit einer Freundin von mir zusammen einen Film gesehen haben, hatte ich die ersten Zweifel, ob er es denn überhaupt ernst meint. Sein Kopf lag in meinem Schoss und er zippte mit irgendjemand auf dem Handy. Ich wollte seinen Kopf streicheln und sah zu ihm hinunter - eigentlich wollte ich nicht lesen, was er schreibt, doch ich sah auf sein Display, das er mir geradezu vor die Augen hielt. Ich kann mich mittlerweile nicht mehr genau an die Konversation erinnern, aber was da stand ließ mich für den Rest des Abends zittern. Er schrieb einer nicht eingespeicherten Nummer, dass er keine Freundin habe und dass die Person ihm das glauben soll. Ich war geschockt - für mich gab es immer das typische Bild, dass es am Anfang einer Beziehung viele intensive Momente gibt, dass man jedem mitteilen möchte mit wem man glücklich ist. Das wurde mir gerade genommen, er verschwieg mich vor irgendjemand. Ich möchte nicht von mir behaupten, dass ich mein Leben gerne in die Öffentlichkeit stelle, oder es mir unendlich wichtig ist, dass jeder weiß, dass ich einen Freund habe, aber ich wollte, dass mein Beziehungsstatus auf Facebook eine Beziehung mir ihm angibt.. Auf dies ging er nie ein, ich war weiterhin skeptisch, ob er mich verheimlichen will. So ging das einige Zeit weiter.. Wir hatten viele glückliche Tage aber auch immer wieder diese, an denen ich einfach nicht wusste, ob ich eine oder seine Freundin bin.. Er ließ beispielsweise meine Hand los, wenn wir spazieren waren und jemand entgegen kam, er lief manchmal 2 Meter vor mir in der Stadt.. und dann nach 2 Jahren bekam ich mit, dass er einem anderen Mädchen schreibt und online so tut, als wären sie in einer Beziehung. Für brich brach eine Welt zusammen, ich muss dazu sagen, dass ich zu diesem Zeitpunkt schon mehr oder weniger jeden Tag mit ihm verbracht, schon halb bei ihm gewohnt habe. Natürlich habe ich mich dann endlich mal getraut ihn darauf anzusprechen. Er hat mit Tränen in den Augen gesagt es täte ihm leid und dass er diesen Fehler nicht mehr machen möchte.. allerdings kann ich hierzu sagen, er hat es immer und immer wieder gemacht. Jede Azubine, die er einlernen durfte, hat er nach der Handynummer gefragt, eine hat ihm täglich Essen mitgemacht und als ich es nicht mehr aushielt und selber einen großen Fehler gemacht habe - seine Nachrichten gelesen - hab ich es nicht mehr ausgehalten. Ich habe ihn zur Rede gestellt und da er keineswegs einsichtig war, Schluss gemacht. Das war die schlimmste Zeit meines Lebens. Ich bin bei ihm ausgezogen und zurück zu meinen Eltern, zu denen ich auch nicht gerade das beste Verhältnis hatte. Ich wusste nicht mehr, wie ich mich selbst beschäftigen kann, was ich tun soll. Ich habe aufgehört etwas zu essen und mir überlegt, nicht einfach in ein Auto zu steigen und gegen einen Baum zu fahren. Mit der Zeit habe ich es wieder geschafft, alleine im Bett zu schlafen, Nahrung zu mir zu nehmen und zu lächeln. Als ich dachte, es gehe bergauf, kam er wieder. Er kam wieder und wir versuchten es noch einmal. Der größte Fehler den ich hätte machen können. Denn jetzt, ein halbes Jahr nach der Versöhnung bin ich erneut an dieser Stelle, der Stelle des Scheiterns. Die Beziehung steht vor dem Ende. Er hat eine neue cyber Freundin. Ich wollte all das nicht mehr an mich ran kommen lassen. Er schreibt ja nur mit ihnen, ist trotzdem jeden Abend bei mir, hab ich gedacht.. Aber ich kann nicht mehr, ich schaffe es nicht mir länger mit anzusehen, wie er andere Mädchen glücklicher macht als mich. Ich habe während unserer Beziehung so viele enge Freunde verloren, weil ich keine Zeit mehr für sie gefunden habe. Jetzt bin ich wieder ganz alleine, kann mich keinem anvertrauen und weiß nichts mehr mit mir anzufangen. Ich verspüre erneut den Ekel vor Nahrung und diesen Drang ihm zu zeigen, was es heißt auf ewig ohne mich zu leben, indem ich mir meines nehme. Zugleich weiß ich aber, dass das nichts bringen würde, was ich nicht weiß ist, wie ich diese Zeit alleine überstehen soll. Was soll ich nur tun?
15.8.16 12:19


Werbung





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung